Trust Center

Daten, Datenschutz und Sicherheit liegen uns am Herzen. Genauso wie Transparenz.

Unser Trust Center möchte Sie dabei unterstützen, Online-Werbung besser zu verstehen – von den Grundlagen über die Richtlinien bis hin zu den Anforderungen an Partner. Wir hoffen, diese Informationen helfen Ihnen weiter. Sollten Sie Fragen haben, die hier nicht beantwortet wurden, wenden Sie sich bitte per E-Mail an support@adroll.com.

 
 

Online-Werbung 101

Auf den ersten Blick kann Online-Werbung kompliziert scheinen. Im Detail kann sie das auch sein. Wenn Sie jedoch nur eine allgemeine Übersicht wünschen, ist sie recht unkompliziert.

In diesem Flussdiagramm wird anhand eines einfachen Beispiels erklärt, wie targetierte Werbung im Web funktioniert:

Noch detailliertere Informationen finden Sie auf der Website der NAI.


Einhaltung der Community-Standards

Gesetze und Vorschriften variieren von Land zu Land. Um diese Regeln einzuhalten und zu respektieren, setzen wir uns aktiv dafür ein, an so vielen selbstregulierenden Gruppen wie möglich auf der ganzen Welt beteiligt zu sein.

Klicken Sie auf die Links in der Karte, um mehr über diese Gruppen zu erfahren.

Karte mit Logos

Datenschutz und Sicherheit

Daten bilden den Kern unseres Geschäfts und uns ist bewusst, dass Sie Fragen dazu haben, wie wir Daten verwenden und schützen.
---

Informationen dazu, wie AdRoll Daten für seine Produkte verwendet, finden Sie hier.

Wenn Sie gerade nur surfen und mehr darüber erfahren möchten, wie wir die auf dieser Website erfassten Daten nutzen, klicken Sie hier.

Allgemeine Informationen zu unseren einzelnen Lösungen finden Sie über die Links unten.
AdRoll Attract | AdRoll Convert | CRM | E-Mail

Weitere Informationen zu unseren Sicherheitspraktiken finden Sie in unserem Hilfe Center.

Ein lustiges Katzenvideo finden Sie hier.


Opt-out

We care about your privacy and online experience, so if at any time you wish to opt out of receiving targeted ads served by us, you can choose to do so. Check out section 7 of our Service Privacy Notice for instructions on how to opt out.


Werberichtlinien

Wir möchten, dass Ihre Anzeigen auch auf unseren Partner-Netzwerken geschaltet werden. Sehen Sie sich also die Richtlinien für Websites und Anzeigen-Inhalte an, bevor Sie loslegen. Die meisten dieser Anforderungen wurden von unseren Plattform-Partnern und selbstregulierenden Gruppen wie der NAI formuliert. Diese Richtlinien helfen Ihnen dabei, Ihren Kunden eine sichere und angenehme Erfahrung zu bieten.

Wie wird meine Website überprüft?

Bevor Werbemittel an unsere Partner-Netzwerke weitergeleitet werden, nimmt AdRolls Review-Team zuerst eine erste Compliance-Evaluierung vor. Ihre gesamte Website sowie alle Banner und Landingpages werden im Hinblick auf die Einhaltung der Richtlinien unserer Partner-Netzwerke überprüft. In unserem Hilfe-Artikel AdRolls Überprüfungsprozess und Status finden Sie weitere Informationen.

Wie werden die Inhalte meiner Anzeigen überprüft?

Wenn eine Anzeige in Ihren Anzeigen-Pool hochgeladen wird, wird das Anzeigenbild, der Anzeigentext, die Ziel-URL und die Landingpage geprüft. Änderungen am Anzeigentext und an den Ziel-URLs bestehender Werbemittel werden auch geprüft. In unseren Richtlinien für Anzeigeninhalte erfahren Sie mehr.

Was passiert, wenn meine Website und/oder Anzeigen abgelehnt werden?

Wenn Ihre Kampagne wegen des Kernprodukts oder -Services Ihrer Website abgelehnt wurde, können wir Ihre Website aufgrund eines Verstoßes gegen unsere Website-Anforderungen leider nicht promoten. Wir möchten uns dafür entschuldigen und Ihnen für Ihr Interesse an AdRoll danken.

Wenn Ihre Kampagnen aufgrund einer fehlgeschlagenen Kreditkartenbuchung, eines 404-Fehlers, URL-Weiterleitungen usw. abgelehnt wurde, können Sie Änderungen an Ihrer Kampagne und Website vornehmen. Wenden Sie sich an delight@adroll.com, sobald Sie diese Änderungen vorgenommen haben, und wir prüfen Ihre neue Kampagne gerne erneut.

Warum werden für manche Websites keine Anzeigen geschaltet?

Gesetzliche Bestimmungen, Selbstregulierungsrichtlinien der Branche und Regeln von Plattform-Partnern untersagen die Promotion bestimmter Websites und Inhalte. Werbetreibenden ist es zum Beispiel untersagt, Websites und Werbemittel zu promoten, die einen bestimmten Gesundheitszustand oder eine bestimmte Religionszugehörigkeit voraussetzen.

Im Internet, an Bushaltestellen und auf Werbetafeln sehe ich viele Anzeigen für diese Websites. Warum wird meine Website nicht unterstützt, obwohl sie dasselbe Produkt anbietet?

Da wir Daten nutzen, die über das tatsächliche Surfverhalten erfasst werden, und unsere Anzeigen auf der Basis dieses Verhaltens targetieren, gelten bei uns zusätzliche Bestimmungen für den Verbraucherdatenschutz.

Für andere Werbebestandsquellen (wie Werbetafeln, Busse, TV, Radio oder sogenannte Kontextwerbung, bei der Anzeigen auf Websites platziert werden, wo potentielle Kunden surfen, Sie jedoch keine spezifischen Endbenutzer targetieren) gelten diese Einschränkungen nicht, weil die Anzeigen nicht (1) online sind und/oder (2) auf den tatsächlichen Aktivitäten des spezifischen Verbrauchers basieren.

Dass diese Anzeigen öffentlich dargestellt werden, bedeutet nicht, dass sie nicht reguliert werden. Werbung für Alkohol oder Glücksspiele sind ein gutes Beispiel hierfür. Jede Plattform und jedes Land (manchmal sogar Bundesland) regelt selbst, welche Branchen/Unternehmen werben dürfen und was Anzeigen enthalten oder nicht enthalten dürfen. Die verschiedenen Geschäftsmodelle und/oder Produktbesonderheiten von Unternehmen können einen Einfluss darauf haben, ob wir Anzeigen über unsere Plattform darstellen können.



Keine Kids erlaubt!

Das Gesetz zum Schutz der Online-Privatsphäre von Kindern (COPPA) reguliert Websites und Anzeigeninhalte, die sich an Zielgruppen unter 13 Jahren richten. Um die Auflagen von COPPA zu erfüllen, bietet AdRoll seine Dienstleistungen keinen Websites an, die sich an diese Altersgruppe richten. In unseren Ergänzenden Richtlinien für Ihr Unternehmen erfahren Sie mehr.


Wie geht AdRoll mit ungültigem Traffic um?

Ungültiger Traffic umfasst Klicks und Impressionen, die möglicherweise nicht das Ergebnis ernsthaften Benutzerinteresses sind, wie z. B. mechanisch generierter Klickbetrug oder Bots. Damit Ihre Anzeigen den richtigen Benutzern auf qualitativ hochwertigen Seiten gezeigt werden, haben wir ein spezielles Sicherheitsteam zur manuellen und automatisierten Kontrolle eingerichtet.

Dabei werden mithilfe von Blacklists Domains blockiert, die mit einem hohen Betrugslevel in Verbindung stehen. Wir verfügen über mehrere Programme, welche die Websites, von denen wir Traffic erhalten, überwachen und die Blacklists aktualisieren. Außerdem führen wir manuelle Prüfungen und Bewertungen durch.

Zusätzlich zu firmeneigenen Methoden nutzt AdRoll Pixalate als Drittanbieter-Lösung für eine genaue und effektive Sichtbarkeit Ihrer Anzeigen. Mithilfe von Pixalate wird Anzeigenbetrug gemessen und blockiert.

In unserem Artikel Ungültigen Traffic angehen und minimieren erfahren Sie mehr zu diesem Thema. Wie Sie sich vor ungültigem Traffic schützen können, erfahren Sie in unserem Hilfe Center.